Vor 24505 Stunden hat fl81 den Film Garden State mit 40% bewertet. Derzeit sind 0 Mitglieder und 39 Gäste online. Das Filmarchiv enthält 5836 Filme und 53189 Bewertungen.

.

.

 

Login merken | Passwort vergessen?

Filmkritiken schnell im Überblick.

Ob kurze Meinung oder lange Rezension, alle Beurteilungen immer direkt auf einen Blick.

Persönliche Filmempfehlungen.

Aus deinen Bewertungen berechnen wir deine Prognosen für aktuelle Filme in Kino und TV.

Einfach mit deinem Twitter-Konto anmelden und all deine Bewertungen werden automatisch getwittert.

Lost in Space. 38%

30 Bewertungen

Originaltitel »Lost in Space«, Sci-Fi, USA 1998, 130 Minuten.
Inszeniert von Stephen Hopkins. Mit William Hurt, Gary Oldman, Matt LeBlanc, Mimi Rogers, Heather Graham.
Kinostart am 24. September 1998.

Kritiken.

70% MatzeBorzi
»Beeindruckende visuelle Effekte und ein unterhaltsame Story. Gary Oldman ist als Bösewicht gewohnt brilliant.«
70% chardin77
»Gute Story, gute Effekte. Ein solides Werk, dass man sich ruhig zweimal ansehen kann.«
60% Cyrus
»Nett, aber nichts besonderes«
60% Fidi
»Nicht allzu gut, aber auch nicht allzu schlecht.«
60% 8martin
»Die total verschnulzte Handlung steht in überaus deutlichem Kontrast zu den Special Effects, die wirklich sehenswert sind. Von den bekannten Hauptdarstellern, allen voran William Hurst, Heather ... (mehr) Graham und Gary Oldman, der natürlich wieder den neurotischen Bösewicht spielt, ist man Besseres gewöhnt. Nach zehn Jahren fast ein Kinderfilm fürs Nachmittagsprogramm, denn jede Altersgruppe findet eine Person, mit der sie sich identifizieren kann, wenn man sich den Film denn antut.«
50% Kobayashi
»Trotz Actionspektakel und Zerstörungsorgie kann der Film nicht überzeugen, was der eindeutig unbefriedigenden Story zuzuschreiben ist. Auch Gary Oldman kann den Film nicht retten.«
40% Jochen
»Teilweise gelungen, teilweise schlecht. Vorallem die Special Effects machen dem Film Beine. Gegen Ende wirds etwas undurchsichtig.«
40% ChrisBorzi
»Hier wurde für meinen Geschmack zu viel Gewicht auf digitale Effekte gelegt, wodurch die Story völlig vernachlässigt wurde. Die Besetzung war mit Gary Oldman, William Hurt, Mimi Rogers und Matt ... (mehr) LeBlanc ganz annehmbar, aber irgendwie fügten sich die einzelnen Episoden im Weltall nicht recht zu einer einheitlichen Geschichte zusammen. Die Familie Robinson trudelte ziellos durchs Weltall, wobei sich der Spaß bei mir in Grenzen hielt. Die Effekte waren gut, aber diese konnten die langweilige Story nicht retten. Insgesamt nur ein mäßiger Science-Fiction-Effekt-Film.«
20% cableguy
(+) »Spezialeffekte«
(-) »Langeweile pur«
20% Schroden
»Oah, neee... 08/15-Alarm!«
10% gigimille
»Laaaaaaangweilig!«

Impressum | Kontakt | Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung | Statusblog | Mobil | © 2001-2020 Cinerate. Alle Rechte vorbehalten. | RSS