Vor 8326 Stunden hat xxk1904 den Film Hitman - Jeder stirbt alleine mit 80% bewertet. Derzeit sind 1 Mitglied und 5 Gäste online. Das Filmarchiv enthält 5836 Filme und 53064 Bewertungen.

.

.

 

Login merken | Passwort vergessen?

Filmkritiken schnell im Überblick.

Ob kurze Meinung oder lange Rezension, alle Beurteilungen immer direkt auf einen Blick.

Persönliche Filmempfehlungen.

Aus deinen Bewertungen berechnen wir deine Prognosen für aktuelle Filme in Kino und TV.

Einfach mit deinem Twitter-Konto anmelden und all deine Bewertungen werden automatisch getwittert.

Troja. 62%

100 Bewertungen

Originaltitel »Troy«, Abenteuer, USA 2004, 155 Minuten.
Inszeniert von Wolfgang Petersen. Mit Brad Pitt, Eric Bana, Orlando Bloom.
Kinostart am 13. Mai 2004.

Kritiken.

120% jayjay
»Großes Kino!«
110% Cyrus
»Wenn auch äußerst brutal ein klasse Film.
Wirkt dadurch sehr realistisch und nicht wie Hollywood...«
100% Schelle
»Welch gewaltiges Epos! Bei der äußerst detaillierten filmischen Erzählung vom Krieg um Troja scheint jedes Rädchen ins nächste zu greifen. Inszenierung, Ausstattung, Schauspieler (klammern wir ... (mehr) Diana Krüger mal höflich aus), Musik, Schnitt und Erzählstil sind phänomenal!


Mit dem Film als Begleitung hätte der Lateinunterricht doch gleich doppelt so viel Spaß gemacht, und v.a. wäre er erfolgreicher verlaufen (siehe Kommentar von gladstone) ;-)
«
100% Sandy
»Richtig tolles Epos mit gigantischen Schlachten und einem knackigen Brad Pitt!«
100% Kaiser-Wilhelm
»Hectoooooor! Grandiose Inszenierung eines Mythos. Hier werden Helden geboren und erschaffen, geformt in einen absolut perfekten Blockbuster.«
90% gigimille
»Allen Nörglern zum Trotz: Troja ist ein durch und durch gelungenes Werk. Man merkt dies schon daran, dass in den 155 Min. in keiner Szene Ungeduld geschweige denn Langeweile aufkommt. Den Vergleich ... (mehr) mit Gladiator braucht Troja nicht zu scheuen, wenngleich T. in diesem Fall den Kürzeren zieht. Neben den guten schauspielerischen Leistungen (bis auf eine...) und den tadellosen Computeranimationen überzeugt vor allem die stimmige Umsetzung der Geschichte in das Kinoformat.«
90% sahne
»HECTOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR«
90% pokergott
»Dieser Streifen wird sicher kein Meilenstein der Filmgeschichte aber er bietet unterhaltsame Action, aufwendige Computeranimationen, akzeptable Dialoge und eine gute und stimmige ... (mehr) Besetzung.
Sehenswert!
«
90% MatzeBorzi
»Bildgewaltiges Epos mit Starbesetzung. Sowohl die großen Schlachten als auch die Zweikämpfe sind perfekt inszeniert, dazu die pompöse Musik. Einfach klasse, nur "Gladiator" ist besser.«
90% Asmodis2000
»Bewertet man nur den Film, kann man auch mehr Punkte geben, den selten haben ich einen mitreißenderen, spannenderen und bildgewaltigeren Historien-Film gesehen wie Troja. Jedoch ist der Film relativ ... (mehr) weit vom Original Epos entfernt, deshalb nur 2,5 Punkte«
90% Cally
»Schöner Hollywood Streifen. Ein Denkmal für Achilles.«
90% helix
»kann mich jayjay nur anschließen..."großes kino"!«
80% katze
»guter film allerdings wurde die sage völlig auseinander genommen............mir kam es im film so vor als ob die belagerung 4 tage gedauert hat (in der sage 10 jahre!!!!) und laut sage war achil ... (mehr) schon tot als das pferd gebaut wurde usw usw...................«
80% gladstone
»Gute Umdichtung frei nach der klass. Vorlage, wider Erwarten in allen Rollen stimmig besetzt. "Achill lief zu seinem Freund Hektor, um ihm etwas zu erzählen."«
80% Fidi
»Ein spannender und mitreißender Film. Liebevolle Darstellung der antiken Zeit. Was mir nicht gefallen hat: Die List, um Troja schließlich doch noch zu Fall zu bringen, durch das hölzerne Pferd und ... (mehr) den anschließenden Kampf in Troja wird mir im Gegensatz zu den übrigen Kampfszenen zu oberflächlich dargestellt. Bei einer Länge von 155 Minuten hätte man sich auch noch 10 Minuten mehr für eine detailliertere Darstellung nehmen können.«
80% Üdl
»runde Sache, aber zu flott, die Einnahme kam wie ein verlängertes Wochenendspezialkommando rüber, ich hätte so gerne drei, vier komische Elemente mit eingebaut. (Jedenfalls hatte ich beim Kucken ... (mehr) ein paar klasse Ideen)



Achja und Helena hätte auch durchs Schöfferhofermädel besetzt werden können.



Die erste halbe Stunde musste man sich ganz schön konzentrieren, wer nun wer ist und mit oder gegen wen ist. Das man nicht eindeutig die Guten und die Bösen herauskristallisierte fand ich gut. Jedenfalls schien es mir so.

Ich dachte immer Odysseus wird von Wolfgang Niedecken gespielt. Deswegen hatte ich immer Angst, gleich käme in irgendeiner Szene Hartmut Engler um die Ecke.
«
80% Goofy
»Gute Umsetzung mit tollen Bildern. Auch die Schauspieler können sich sehen lassen«
70% Schroden
»Najoah... ich ging mit hoher Erwartung in den Film, schließlich war der Hipe darum recht groß und kaum ein anderer Film wurde im letzten Monat so angepriesen wie "Troja" (Darsteller, Budget, ... (mehr) Thematik). Das Resultat ist immer das selbe: Sobald die (hohen) Erwartungen nicht wirklich erfüllt werden, stempelt man den Film als "schlecht bis gerade noch OK" ab. Toll gefiel mir allerdings Eric Bana. Brad Pitt war... nun ja, die Frauen wirds nicht stören, aber der Süße brauchte doch tatsächlich ein Vadendubel für diesen Film. Tja, Schaupsieler wie Russell Crowe kommen halt doch glaubwürdiger bei solchen Rollen rüber: Männer wie Bären mit Haaren auf der Brust, aber bitte doch kein Brad Pitt! Klar, er ist enorm durchtrainiert, aber damit passt er besser in abgedrehtere Rollen wie in Fight Club. Der Vergleich zu Gladiator liegt nahe und da zieht "Troja" klar den Kürzeren. Gehört man nicht zu der Kategorie Kinogägner, die alles sehen wollen, nur um bei allem mitreden zu können, kann man sich den Film fast sparen. Meiner Meinung nach sollte man aber alle gehipten Filme gucken, allein um sie danach regelrecht auseinander nehmen zu können, insofern sie die Erwartungen nicht erfüllen konnten und da ist "Troja" (leider) keine Ausnahmen - schade!«
70% Muepf
»Bin mit nicht allzu großen Erwartungen in den Film gegangen. Schließlich galt es eine gewaltige Geschichte zu erzählen. Bin aber überraschenderweise gar nicht so enttäuscht. Etwas verwirrend ... (mehr) war, dass ich das Gefühl hatte, der Krieg dauerte nur ne Woche und keine 10 Jahre. Der Film hielt sich mit kleinen Veränderungen sehr an die Vorlage von Homér. Ein wenig unter ging die Erbauung des Pferdes und der Fall Trojas. Zwischendurch hatte ich auch mehr das Gefühl, dass der Film sein Hauptaugenmerk auf die Figur des Archill legt (Brad Pitt war aber auch echt hot ...). Trotzdem ist Troja ganz gut gelungen.«
70% tigerwoods
»Guter Film mit viel Action. Aber er erzählt nicht die Geschichte von Troja, sondern zeigt nur Kampfszenen, die auch wichtig sind aber den Hintergrund und Verlauf des Krieges nicht so gut darstellen. ... (mehr) Man hätte sich etwas mehr mühe machen können.

Außerdem fast eine Brad Pitt One Man Show.
«
70% chardin77
»ordentliche Effekte, ein bißchen schwülstig und für ein Epos okay.«
70% laley
»Spannendes (und brutales) Historienepos. Durchaus mitreißend, nur Pares und Helena haben irgendwann genervt.«
70% ChrisBorzi
»Und wieder einer von diesen Möchtegern-„Braveheart“-Klonen. Aber ich war entgegen meiner negativen Erwartung angenehm überrascht: Alles war wesentlich besser als bei „Gladiator“. Würde ich ... (mehr) „Braveheart“ noch nicht kennen, wäre ich von den Massenschlachten echt begeistert. Die Geschichte war größtenteils detailgetreu umgesetzt. Insgesamt erinnerte mich alles an den früheren Latein-Unterricht in der Schule. Toll fand ich auch, dass man tiefe Einsicht in beide der verfeindeten Lager bekam (Charakterentwicklung!). Trotzdem gab es ab und zu seltsame Logiklöcher: Wieso sollte eine gigantische Massenschlacht urplötzlich pausieren, nur weil sich die Anführer duellieren!?! Und hat die Belagerung nicht eigentlich 10 Jahre und nicht nur ein paar Tage gedauert? War Achilles nicht schon tot, als das hölzerne Pferd gebaut wurde? Die deutsche Originalstimme von Diane Kruger war auch nicht so der Hit. Der Tod von Achilles war unnötig in die Länge gezogen (Kitsch pur!). Beachtlich: Der Wunsch von Achilles, die Unsterblichkeit seines Namens, ist tatsächlich in Erfüllung gegangen (die berühmte Achilles-Ferse). Und auch die List mit dem trojanischen Pferd hat bis zum heutigen Tag in Form einer Computervirusart überlebt. Guter Film, aber „Braveheart“ bleibt weiterhin ungeschlagen.«
70% Xeen
»Unterhaltsam ist er. Die Story hingegen ist eher Durchschnitt. Nix großartiges, aber auch nicht schlecht. Die Effekte sind ganz gut.«
60% Chibi
»Obwohl der Film durchaus unterhaltsam ist ,ist er doch einbisschen enttäuschend. Gewaltige Schlachtszene und sehr realistische Bilder des mythischen Krieges können den Film nicht von seinen ... (mehr) Schwäche wie schwache Digitaleffekte über 1000 Schiffe (angeblich hat Peterson es gewollt), unausführliche Erzählung über das Trojanische Pferd ( war das nicht aus Holz ?) und wenig Tiefe im Film retten. Vor allem wird es gegen das Ende des Films alles sehr schnell abgehandelt .
Der einzige Höhpunkt ist der Zweikampf zwischen Achilles und Hektor.
Eric Bana (Hektor )und Peter O' Toole ( König Trojas ) sind sehr überzeugend. Bei Brad Pitt hat sein nackte Hinter leider (?) seiner schauspielerischen Leistung dominiert. Diana Kruger ,schön zu gucken.
«
60% grumpy
»Unterhaldsam über 3 Stunden. Muss aber mal nachlesen, ob das alles wirklich so in der ilias steht. Waren die Griechen wirklich die Bösen und die Trojanaer die Guten. Oder hat sich da ein schwaz ... (mehr) weiss denken alla Hollywood eingeschlichen. Brad Pit in der Rolle des Achilles ist eine gute Besetzung.«
60% cableguy
»"Troja" ist ein in sich stimmiger Großfilm. Brad Pitt und Brian Cox mit guter Leistung. Nur verschenkt das Werk zu viel Potential; da wäre mehr drin gewesen.«
60% Sunwalker
»Sehenswerter Film mit ungewöhnlich schlechter Bildbearbeitung... ich hatte mir mehr von dem Film erhofft«
60% Wiebke
»Halt im Stil der Geschichtsepen aus den 50ern und 60ern, aber ganz unterhaltsam.«
60% ossi08
»Eigentlich müsste men diesen Film schon mal gesehen haben, aber Mr. Pitt war mir zu oft zu leicht bekleidet gezeigt worden.«
60% Jamie
»Zwar nicht die Klasse von GLADIATOR aber trotzdem recht unterhaltsam und was will man von Hollywood mehr erwarten«
60% Standlicht
»Spannende Unterhaltung mit Starbesetzung in schönen Bildern. Durchaus empfehlenswert.«
50% jensen-button
»Mit diesem Film hat sich Petersen keinen Gefallen getan. Ich würde ihn als mittelprächtigen Flop betrachten, gerade wenn man den Anspruch durch das hohe Budget und die hochkarätige Besetzung ... (mehr) hinzuzieht. Klar, es werden tolle Schlacht- und Massenszenen geboten, gerade nach der "Herr der Ringe Trilogie" können die aber keine Begeisterungsstürme mehr auslösen.

Der Funke will einfach nicht überspringen, dafür ist das Drehbuch zu vorhersehbar. Man hat das Gefühl, das man dies alles schon mal gesehen hat...nur besser eben.

Pitt als Achilles und Eric Bana spielen überzeugend, Diane Kruger als Helena ist eine klassische Fehlbesetzung. Ist mir schleierhaft, wie die an die Rolle gekommen ist.

Der Rest ist schleimiges Pathos, das nur dazu dient, die Zeit zum nächsten Kampf zu überbrücken. Schade...definitiv kein Must-see 2004.
«
50% John26
»Sehr inkonsequent inszeniert: Warum keine nachträgliche Bildbearbeitung? Vieles sieht nach Camcorder aus. Dafür trotz James Horner zeitgemäße Filmmusik.«
50% reda
»Nett seicht. Kenntnis der Illias trübt allerdings den Filmgenuss.«
40% matzomaniac
»Fällt mir kaum was zu ein. Aber so emotionslos wie der Film an mir vorbeigeplätschert ist, kann er nicht gut oder gar der Vorlage angemessen gewesen sein.«
40% mrs.smith
»The film is good for many of its concepts but fails to really capture the narratives desperation.«
40% somoste
»Viel zu viele Kämpfe...und wo bitte waren die Götter...das konnte nicht mal Brad Pitt retten«
40% Kemenor
»Meine hohen Erwartungen wurden leider enttäuscht. Ich weiß mittlerweile nichts mehr vom Film, was ganz sicher ein schlechtes Zeichen ist...«
40% Paula
»Heeeeeeeectooooooooooooorrrrrrr!!!«
20% gravis
(+) »great sets, interesting story«
(-) »the cast is great, but acts under value; the finale's way too short«
20% Bronkow
»Mist! Vielleicht im Kino besser.«
20% camino
»Der Film mag im Vergleich zu anderen nicht ganz schlecht sein. Allerdings haben andere Filme nicht diese Vorlage. So wenig aus der Dichtung zu transportieren ist schon eine ziemliche Fehlleistung.«
10% scotstart
»Vergessen. Reiner Werbefilm für den nackten H***** von Brad Pitt. Echter Lichtblick: Eric Bana. Lieber die Konkurrenzversion gucken, die es kaum in die Kinos schaffte, obwohl sie Lääängen besser ... (mehr) ist. Geld regiert halt die Welt.«
0% Blanca.Night
»Schlecht. Furchtbar lächerlich dargestellt und auch schauspielerisch grottig.«

Impressum | Kontakt | Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung | Statusblog | Mobil | © 2001-2017 Cinerate. Alle Rechte vorbehalten. | RSS